Achensee

der Achensee rief.....und wir kamen

Vom 22.07.2016 – 24.07.2016 fand heuer bereitszum 2. Mal das Tauchwochenende am Achensee statt.

Die Einladung haben insgesamt 18 Personen angenommen. Es waren auch zum ersten Mal Taucher von der Wasserrettung Bruneck mit ihren Familien dabei.

Trotz der schlechten Wettervorhersagen sind wir alle am 22.07.2016 angereist. Zwei von uns haben am Freitag noch einen Erkundungstauchgang gemacht um die Sichtweite zu prüfen. Das Wetter war zwar viel besser als angekündigt, doch durch die vielen Regenfälle und Gewitter der letzten Wochen war die Sicht im Uferbereich sehr schlecht (<3m).

Für den Samstag waren 2 Tauchgänge geplant. Damit für jeden etwas Interessantes und Machbares dabei ist, wurden wir in 2 Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe mit erfahrenen Tauchern wurde von der Tauchbasis „Hotel Post am See“ mit dem Boot zum Abstieg auf das LKW Wrack „Dodge“ gebracht. Die geführte Tauchtour hatte wirklich viele sehenswerte Ziele. Nicht nur den „Dodge“ sondern auch zwei VW Käfer und eine sehenswerte Unterwasserwelt. Ab 12m Tiefe wurde die Sicht wirklich perfekt.

Die andere Gruppe tauchte am TCI Parcour ab. Die Sicht war dort aber leider sehr schlecht. Doch durch die Leinenführung konnte man die einzelnen Stationen, wie umgedrehte Boote und Briefkästen, Schatztruhen und Verkehrsschilder trotzdem sicher erreichen.

Anschließend waren für alle Tische und ein Tauchermenü im Hotel Post am See in Pertisau reserviert. Während die Flaschen befüllt wurden konnten wir gemeinsam Essen und den 2. Tauchgang besprechen.

Der 2. Tauchgang ging dann zur PUSA. Wir wurden zur Tauchglocke „PUSA“ geführt und konnten die Unterwasserskulpturen, die dort vom Ortsansässigen Tauchguide errichtet wurden, betrachten. Vom „Stoana mandl“ bis hin zu einem Kompass aus Metallschrott war alles dabei und sehr sehenswert.

Auch für die Nichttaucher wurden die Tage schön gestaltet (Wanderungen am See entlang und Dampferfahrten). Auch die Kleinen hatte dabei sichtlich Spaß.

Am Abend wurden wir alle im Bußlehner´s Panorama Hotel verköstigt und gastfreundlich bewirtet.

Nach einem ausgiebigen Frühstück am Sonntagmorgen reisten alle zufrieden und glücklich wieder ab.

Text: Florian Bußlehner



und noch ein kleines Video zum TCI-Parcours